03. Juli 2017

Han Gigabit Modul Kat.7A verbessert Sicherheit der Datenübertragung

Das neue Han® Gigabit Modul – Stift, Buchse - ermöglicht eine Datenübertragung nach Standard Kat.7A im modularen Steckverbinder. Die Störsicherheit erhöht sich.

HARTING hat das Han® Gigabit Modul auf die aktuell höchste industrierelevante Übertragungskategorie Kat.7A ausgelegt, die für das 10-GB-Ethernet geeignet ist. Das Modul ermöglicht die Übertragung mit einer Betriebsfrequenz von bis zu 1.000 MHz. Der Vorteil für den Kunden: Gegenüber dem Standard Kat.6A hat sich die Signalintegrität signifikant verbessert, die Störsicherheit hat sich erhöht.

Kat.7A-Kabel bestehen aus vier einzeln abgeschirmten Adernpaaren, die von einem gemeinsamen Schirm umgeben sind. HARTING ist damit der erste Hersteller, der einen modularen Industriesteckverbinder für die Datenübertragung nach diesem Standard anbietet.

Auch das bisherige Han® Gigabit Modul ist bereits für die Übertragung hoher Datenraten geeignet. Es entspricht der Kategorie 6A für Übertragungsfrequenzen bis 500 MHz – und ist ebenfalls 10-GB-Ethernet konform. Das Gigabit Modul zeichnet sich generell durch seine robuste Bauform und die zuverlässigen Übertragungseigenschaften aus. Es ermöglicht den Datentransfer entsprechend dem erhöhten Bandbreitenbedarf der Industrie und stellt hohe Anforderungen an die Unterdrückung von Nebensignaleffekten und Rauschen. Die Kategorie 6A bildet in aktuellen Applikationen den am weitesten verbreiteten Industriestandard in der Netzwerktechnik.

HARTING erweitert das Han-Modular® Portfolio stetig, um den wachsenden Ansprüchen des Marktes an modulare Schnittstellen in Industriesteckverbindern gerecht zu werden. Durch Integration neuer Technologien sowie die kontinuierliche Verbesserung bestehender Lösungen bietet das Programm nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für die Auslegung einer modularen Schnittstelle.

Verfügbare Downloads:

Datenblatt
Han® Gigabit Modul Kat.7A

PDF

355 K download